Vsual
Profil
Kulturprogramm
Kinoprogramm Z-inema
Geschichte & Namen
Künstler & Partner
Rent a cinema
Cocktailkarte
Impressum


KULTURPROGRAMM JANUAR 2019

*

Mi. 16.01.19, 20:30 Uhr, Lesung: Shirin Vorsmann
Do. 17.01.19, 20:15 Uhr, Lesebühne: Ohne Wenn Und Laber
Fr. 18.01.19, 18:00 Uhr: Filmfestival ISDN
So. 20.01.19, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Mo. 21.01.19, 20:00 Uhr: Freihafen – offene Lesebühne
Di. 22.01.19, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema: Ein Ferpektes Verbrechen
Mi. 23.01.19, 20:00 Uhr: Sweet As! Short Movies 
Do. 24.01.19, 20:30 Uhr, Der Literarische Salon: Ulla Lachauer
Fr. 25.01.19, 20:30 Uhr, StandUp Comedy: Francesco Kirchhoff
Sa. 26.01.19, 20:30 Uhr: The Berlin Offensive – Dark Comedy
So. 27.01.19, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Mo. 28.01.19, 20:00 Uhr, Pulse of Europe: Georg Diez
Di. 29.01.19, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema: Obskuritätchen (Kurzfilme)
Do. 31.01.19, 21:00 Uhr: Directors Lounge


*

Mi. 16.01.19, 20:30 Uhr

Lesung

Frau Vorsmann live in der Z Bar

"Nirgendwo ist die Luft so klar und rein wie auf dem absoluten Nullpunkt" - 

Die Berliner Emo-Lit-Autorin Shirin Vorsmann macht Station in der kultigen Z-Bar und bringt literarisches Gepäck mit: Ihr aktueller, semi-autobiografischer Roman SEELENFRAKTUR ist eine verstörende Reise in die Abgründe der menschlichen Psyche, die irgendwo zwischen David Lynch und Bret Easton Ellis changiert.
Gleichermaßen entertaining wie erschütternd liest Shirin Vorsmann leidenschaftlich um ihr Leben.

Eintritt frei!

Mehr Info gibt's hier:
www.frauvorsmann.de
https://www.facebook.com/events/2212447932132621/



Foto © promo
Veranstalterin: Shirin Vorsmann, Berlin

*

*

Do. 17.01.19, 20:15 Uhr

Lesebühne

Ohne Wenn Und Laber 

Die einzige Lesebühne mit Owulrakel und Futur 2.0!

Von und mit Thomas Manegold, Matthias Niklas und Josias Ender
Sterngäste im Januar: Vux und Clint Lukas

Nach wetterbedingt sehr langer Sommerpause geht „Ohne Wenn und Laber“ 2019 runderneuert wieder an den Start. Jeden 3. Donnerstag im Monat wird im Kinosaal der Z-Bar rezitiert, souffliert, musiziert und improvisiert. Zudem beantwortet das Owulrakel eure Fragen.

Der Eintritt ist frei. Man zahlt, um zu gehn.

Die Sterngäste:
RedeVux wurde irgendwann 1993 in Berlin auf die Welt losgelassen, hatte im September 2014 keine Lust, die 4€ Eintritt für einen Slam zu zahlen und hat sich deshalb kurzerhand auf der offenen Liste eingetragen. Seitdem stolpert sie von Bühne zu Bühne um zu moderieren, zu organisieren und ihre Lyrik um die Hirne des Publikums zu wickeln. Des Weiteren sitzt sie im Vorstand des OV Tempelhof-Schöneberg der Partei Die PARTEI und ist im Zuge dessen ebenfalls sehr aktiv in der Gegend unterwegs.

Clint Lukas hat nichts studiert und keinen Beruf gelernt. Eigentlich wollte er Filmemacher werden. Zu seinem Erschrecken stellte er fest, dass man dabei viel mit Menschen zu tun hat. Es folgte eine hastige Umorientierung. Seither ist er Schriftsteller.
Er ist Kolumnist für das Onlinemagazin MIT VERGNÜGEN (Cool trotz Kind) und für den TAGESSPIEGEL (Clint zwischen den Fronten).

foto © promo
Veranstalter: Thomas Manegold, Berlin

*

*

Fr. 18.01.19, 18:00 Uhr

Independent International Filmfestival

Signes de Nuit / Zeichen der Nacht

Das (vielleicht) weltweite grösste unabhängige Film- Festival Signs of the
Night / Signes de Nuit / Zeichen der Nacht - aktiv in Paris, Lissabon, Bangkok Tucuman und Urbino - erneut zu Gast in der Z-Bar!

18:00 Uhr Short Film Competition 1
20:00 Uhr Short Film Competition 2
22:00 Uhr Short Film Competition 3

Seit 2003 ist das Internationale Festival SIGNES DE NUIT in Paris und
weltweit aktiv. In diesen Jahren haben wir mehrere tausend Filme aus
etwa 70 Ländern präsentiert in unseren jährlichen Hauptfestivals und
ebenso in etwa 140 Programmen in Zusammenarbeit mit kulturellen
Institutionen und Festivals in bisher 34 Ländern, etwa in Algerie,
Australie, Brasilien, Chile, Indonesien, Japan, Kuba, Libanon,
Litauen, Peru, Russland, Slovenien, Tunesien, Türkei, Ungarn, USA ....

SIGNES DE NUIT sucht und zeigt Filme und audiovisuelle Werke, die neue
Sichtweisen und orginelle Visionen bieten und zugleich die kritischen
Schlüsselpunkte aktueller menschlicher Existenz thematisieren. Es
bieten einen Ort der Transgression und der möglichen Befreiung von
traditionellen Repräsentationsformen und zeigt Werke einer
überraschenden, unvorhersehbaren, differenten und differenzierenden
Experimentation.

Eintritt frei!

Details hier: http://www.signesdenuit.com/

https://www.facebook.com/Festival-international-Signes-de-Nuit-254561212220/



Veranstalter: Dieter Wieczorek, Paris

*

*

Sun. / Jan. 20 +27
20:00 Uhr / 8 pm

Adorable Idiots
English Comedy Open Mic
Adorable idiots is a free English-language standup comedy open mic hosted by the ever-adorable Zackarias Branzell and Brittni Bowering. Every Sunday night they will bring you a healthy line up of 7-8 standup comedians, all doing their best to make you laugh. You can expect anything from professionals working on new bits to newbies trying comedy for the first time!
It’s fun, it’s exciting, it’s Adorable Idiots.

- free entry, donations welcome -

Line Up

Jan. 20  https://www.facebook.com/events/350366885519454/

Jan. 27  https://www.facebook.com/events/261977804478625/

facebook: https://www.facebook.com/Adorable-Idiots-Comedy-Open-Mic-In-Mitte

Veranstalter: Brittni Bowering und Zackarias Branzell, Berlin

*


*

Mo. 21.01.19, 20:00 Uhr

Freihafen - offene Lesebühne
Textforum - ein Abend für Gedichte und Geschichten.
Willkommen sind alle, die selber gerne schreiben und lesen, die einfach zuhören oder sich über die Texte austauschen möchten.
Jeder Abend steht unter einem Motto. Die Texte sollen sich locker darauf beziehen. Die Lesezeit liegt bei maximal 10 Minuten. Vor und nach der Lesung ist Zeit und Raum für anregende Gespräche in gemütlicher Atmosphäre. Thema heute: 'Am Scheideweg'
Eintritt frei!
http://www.tintenschiff.de/Freihafen.html

Veranstalter: Gruppe Tintenschiff, Berlin

*


*
Mi. 23.01.19, 20:00 Uhr



Sweet As! Shorts Film Night
We're kicking off the new year with a bang! We're proud to announce our first NZ short film night, "Sweet As! Shorts" - with a selection of the finest new shorts from New Zealand, as well as a bit of Kiwi nostalgia thrown in for good measure.
The films start at 8pm but join us a bit earlier for a drink at the bar beforehand.
All welcome!
Sweet As!
Veranstalterin: Diana Kluge, Berlin
*

*

Do. 24.01.19, 20:30 Uhr

Der Literarische Salon 

Ulla Lachauer liest aus ihrem Buch „Von Bienen und Menschen. Eine Reise durch Europa“ - Lesung und Gespräch - Moderation: Britta Gansebohm

Bienen sind sehr besondere Wesen. Wie es diesen kleinen, fleißigen Wesen ergeht, wie wir Menschen mit ihnen umgehen – das ist ein Seismograph für den Zustand unserer Welt.
Das Thema Bienen ist heute in aller Munde. Wer aber sind die Imker? Ulla Lachauer, für ihre Reportagen vor allem über Osteuropa vielgerühmt und preisgekrönt, hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Regionen Europas bereist und mit Imkern gesprochen. Der Bogen ihrer Erkundungen ist weit gespannt: von der Ostseeinsel Gotland über die Lüneburger Heide bis nach Stuttgart und in den Schwarzwald, von den französischen Pyrenäen über Kärnten bis Ljubljana, vom böhmischen Isergebirge bis in die russische Exklave Kaliningrad. Ihr Buch enthält vierzehn Porträts passionierter Imker, unter anderem das eines jungen Syrers, der vor dem Krieg in seinem Heimatland mit seinem Vater fünfhundert Bienenvölker hielt und mittlerweile in Deutschland einen Neuanfang wagt.
Welche Rolle hat das Imkern für das Leben und Überleben gespielt? Wie gehen die «Bienenmenschen» heute mit den Herausforderungen der Globalisierung um, mit dem wachsenden touristischen Interesse an Bienen, aber auch mit Bedrohungen wie der gefürchteten Varroamilbe? Wie greifen Politik und Krieg in den Mikrokosmos Bienenhaltung ein? Und was kann ein Imker aus seiner besonderen Erfahrung heraus uns über Natur und Gesellschaft mitteilen?
Eine spannende, vielschichtige Erkundungsreise, geprägt von der für Ulla Lachauer typischen Empathie für die Menschen, denen sie begegnet.

Ulla Lachauer, geboren 1951 in Ahlen/Westfalen, lebt in Lüneburg. Sie arbeitet als freie Journalistin, Dokumentarfilmerin und Buchautorin. Von ihr sind erschienen: "Die Brücke von Tilsit" (1994), "Paradiesstraße (1996), "Ostpreußische Lebensläufe" (1998), "Ritas Leute" (2002), "Der Akazienkavalier" (2008) und "Die blinde Gärtnerin" (2011). Ihre Werke konzentrieren sich geografisch auf Mittel- und Osteuropa, das europäische Russland zu Sowjetzeiten, während der Wende und danach sowie auf Sibirien und Kasachstan. Ulla Lachauer ist Vielreisende und bewegt sich in Frankreich, der Türkei, Irland, ihrer Heimat Westfalen und Baden-Württemberg.  Sie beschäftigt sich mit Untergang und Nachleben ländlicher Welten, städtischer Überlebenskunst, Vertreibungen in Europa und jüdischer Kultur. Ulla Lachauer wurde mit dem Barbara-Künkelin-Preis 2012 ausgezeichnet und erhielt am 15. September 2017 in Lüneburg das Bundesverdienstkreuz.

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Förderprogramms Grenzgänger der Robert-Bosch-Stiftung unterstützt. Grenzgänger ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung, das in Kooperation mit dem Literarischen Colloquium Berlin e.V. durchgeführt wird.


foto © Eva Häberle

Eintritt: 8 Euro/ ermäßigt 6 Euro (für Berlin-Ausweisträger & Studenten)Da die Platzkapazität begrenzt ist, sind Reservierungen erwünscht unter: britta.gansebohm@salonkultur.de oder telefonisch unter 0175-52 70 777. Weitere Informationen unter: www.salonkultur.de und Facebook: Der Literarische Salon - das Original
Veranstalterin: Britta Gansebohm, Berlin


*

*

Fr. 25.01.19, 20:30 Uhr
StandUp Comedy
Francesco Kirchhoff

*

*

Sa. 26.01.19, 20:30 Uhr (doors) / 21:00 Uhr (show)

The Berlin Offensive - Dark Comedy Show in Mitte

The Berlin Offensive is a non-stop cavalcade of offensive humor, holocaust jokes, and vivid discussions of necrophilia. Three comics will take to the stage to discuss such wide ranging topics from pediatric cancer to why Germans love asparagus so much.
All those jokes that you secretly wanted to hear but should not have been uttered in polite company? Here they come.

Hosted by our very own Francesco Kirchhoff (IT/DE) - one of the hardest-gigging comedians of the Berlin scene and a constant fixture of most shows here, freshly returned from a full run at the Edinburgh Fringe Festival. His comedy explores extremes and self-serving absurdities with rapid-fire punchlines—ok, it’s mostly jokes about Nazis

Featuring A FREE SHOT (or more!) and the comedic stylings of various guests of the Berlin Comedy scene:

Zacharias Branzell

Anna Beros

and Alex Upatov


You should definitely stop by!
This show is best enjoyed shared, like herpes.


https://www.facebook.com/events/1072828082895535/

flyer © promo
Veranstalter: Chris Döring, Berlin
https://www.facebook.com/TheBerlinOffensive/

*

*

Mo. 28.01.19, 20:00 Uhr

Pulse of Europe – Lesung & Diskussion

heute mit Georg Diez (Der Spiegel)

Veranstalter: Pulse of Europe / Peter Funk, Berlin

*

*

Do. 31.01.19, 21:00 Uhr

Directors Lounge - contemporary art and media

... präsentiert Positionen zeitgenössischer Videokunst

www.directorslounge.net

Veranstalter: Klaus W. Eisenlohr, Berlin


*

*

nach oben


*

KULTURPROGRAMM FEBRUAR 2019

*

Fr. 01.02.19, 20:00 Uhr: Best of Chips - Alternative German Comedy
So. 03.02.19, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Mo. 04.02.19, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema: Fernsehfriedhof.de
Di. 05.02.19, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema:
Mi. 06.02.19, 20:00 Uhr: Tricktisch # 117
Do. 07.02.19, 20:30 Uhr, Der Literarische Salon: Matthias Nawrat
Fr. 08.02.19, 20:30 Uhr, Lesung: Verlagshaus Berlin
Sa. 09.02.19, 20:00 Uhr, Lesung: "unter dem asphalt"/eine Winterlesung
So. 10.02.19, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Di. 12.02.19, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema:
Mi. 13.02.19, 20:30 Uhr: Short Cutz - Kurzfilmprogramm
Do. 14.02.19, 20:30 Uhr, Lesung: Jesse Falzoi
Sa. 16.02.19, 20:00 Uhr: Rigoletti
So. 17.02.19, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Mo. 18.02.19, 20:00 Uhr: Freihafen – offene Lesebühne
Di. 19.02.19, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema
Mi. 20.02.19, 20:30 Uhr, Der Literarische Salon:

Do. 21.02.19, 20:15 Uhr, Lesebühne: Ohne Wenn Und Laber
Fr. 22.02.19, 21:00 Uhr: Storytelling
Sa. 23.02.19, 20:30 Uhr: The Berlin Offensive – Dark Comedy
So. 24.02.19, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Di. 26.02.19, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema:
Do. 28.02.19, 21:00 Uhr: Directors Lounge


*

Fr. 01.02.19, 19:45 Uhr (Einlass)

Stand-up Comedyshow: "Best of Chips!" in Mitte

Moderiert wie immer von: Daniel Wolfson und Kawus Kalantar.

★★★ Daniel Wolfson ★★★
(Gewinner Fritz Nacht der Talente 2016, Quatsch Comedy Club)
Daniel startete 2015 gemeinsam mit einem Freund das
„BAM! COMEDY Open Mic“, was zu dem Startschuss der deutschen alternativen Comedy Szene in Berlin geführt hat. Sein Stand-up ist authentisch, originell und pointiert. Der wohnhafte Berliner ist bekannt für seinen hervorragenden Schreibstil, der ihn bereits in einschlägigen Autorenkreisen bekannt gemacht hat. Daniel tritt im Quatsch Comedy Club auf und ist der Gewinner der 18. Fritznacht der Talente.

★★★ Kawus Kalantar ★★★
(Comedy Central Shorts, Nightwash)
Kawus Stand-up ist konfrontativ, seine Sicht auf die Welt originell. Kawus war bei den Berlinwahlen im September 2016 Direktkandidat der Partei Die PARTEI im Bezirk Neukölln, war Teil der ersten Staffel der „Comedy Central Stand-up Shorts“ und ist bei Nightwash zu sehen.

Die Show ist spendenbasiert. Eine Spende von 8€-12€ ist erwünscht.
Wir vergleichen Liveunterhaltung gerne mit Kino. Da zahlt man immer wieder für den gleichen Film - Vin Diesel fährt zum achten Mal einen PKW zu schnell - und ist bei 12€ ohne Nachos und ohne 3D Brille.

Folgt uns auch auf Instagram unter https://www.instagram.com/chipsundkaviar
Die Bar hat ab 19:00 Uhr geöffnet. Einlass in den Veranstaltungsraum: 19:45 Uhr.
Showstart: 20:00 Uhr. Der Veranstaltungsraum ist rauchfrei.

foto © promo
https://www.facebook.com/ChipsundJoghurt/

Veranstalter: Kawus Kalantar, Berlin

*

*
Mo. 04.02.19, 20:00 Uhr

FERNSEHFRIEDHOF.DE
… die kollektive Schau der flimmernden Fernsehleichen:
"Denn das ist das Gesetz in dieser Welt: Der Weg der Menschen – der guten wie der schlechten – der endet auf dem Friedhof. Der Weg des Fernsehens – des guten wie des wahnsinnigen, des gruseligen, des unmöglichen Fernsehens – der endet auf: FERNSEHFRIEDHOF.DE"

heute: 
"No Brexit from Laughter“ - die einzigartige Comedy der Julia Davis

Info unter: http://www.fernsehfriedhof.de/ 

- Eintritt frei / Spenden willkommen -




foto/montage © reproducts
Veranstalter: Stefan Eckel / reproducts, Hamburg

*

*

Do. 07.02.19, 20:30 Uhr

Der Literarische Salon Britta Gansebohm lädt ein zur BUCHPREMIERE

Matthias Nawrat liest aus seinem neuen Roman „Der traurige Gast“ (Rowohlt Verlag, Erscheinungstermin: 22.01.2019)

Lesung & Gespräch – Moderation: David Hugendick

Es ist der Winter des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche. Ein Mann ohne Namen beobachtet seine prekäre Nachbarschaft mit wachsender Beunruhigung. Über Gespräche und Begegnungen, den Blick in die eigene Biographie wie auf vergangene Lebensgeschichten, sucht er Antworten auf die Frage nach dem Wesen des Menschen, dem Leben, dem Tod. Er sitzt im Souterrain, bei Dariusz, der einmal Chirurg war und einen Sohn hatte, der in Südamerika ertrank. Oder mit Karsten, dem früheren Studienkollegen, in einer Bar nahe der Charité, wo der als Molekularbiologe beschäftigt ist. Oder bei der alten polnischen Architektin Dorota, deren intellektuelle Energie auf ihn genauso verwirrend wie ansteckend wirkt. Umso tiefer trifft es den namenlosen Gast, dass er – ein Stück selbstgebackenen Kuchen in der Tasche – bei seinem letzten Besuch in ihrer leergeräumten Wohnung steht. Frau Dorota, sagt der Vermieter, hat sich in ihrem Schlafzimmer erhängt. "Der traurige Gast" ist eine Selbst- und Weltbefragung von bestrickender erzählerischer Intensität. Ein philosophischer und zutiefst menschlicher Roman, der weiß, was Verlieren, Verdrängen, Neu-Ankommen bedeuten. Ein Buch vom Überleben, in aller Schönheit, trotz allem Schrecken.

Matthias Nawrat, 1979 im polnischen Opole geboren, siedelte als Zehnjähriger mit seiner Familie nach Bamberg um. Er studierte in Freiburg und Heidelberg Biologie, danach am Schweizer Literaturinstitut in Biel. Für seinen Debütroman «Wir zwei allein» (2012) erhielt er u.a. den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis, sein Roman «Unternehmer» (2014), für den Deutschen Buchpreis nominiert, wurde u.a. mit dem Kelag-Preis und dem Bayern 2-Wortspiele-Preis ausgezeichnet. «Die vielen Tode unseres Opas Jurek» (2015), sein dritter Roman, brachte ihm den Förderpreis des Bremer Literaturpreises sowie die Alfred Döblin-Medaille ein. Matthias Nawrat lebt in Berlin.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei!


foto © Sebastian Hänel

Da die Platzkapazität begrenzt ist, sind Reservierungen erwünscht unter: britta.gansebohm@salonkultur.de oder telefonisch unter 0175-52 70 777. Weitere Informationen unter: www.salonkultur.de und Facebook: Der Literarische Salon - das Original
Veranstalterin: Britta Gansebohm, Berlin


*

*

Fr. 08.02.19, 20:00 Uhr
Lyrik als Modus

»Lyrik als Modus« ist eine neue Veranstaltungsreihe im Verlagshaus Berlin. In loser Folge laden wir jeweils drei Autor_innen ein und diskutieren mit ihnen anhand ihrer Texte zu einem uns wichtigen Begriff in der Gesellschaft – ganz im Sinne unseres Verlagshaus-Mottos: poetisiert euch.

Lesung und Gespräch 
Moderation: Andrea Schmidt & Jo Frank

https://verlagshaus-berlin.de/
Veranstalter: Verlagshaus Berlin, Berlin


*

*

Sa. 09.02.19, 20:00 Uhr
unter dem asphalt
/eine winterlesung

Es ist Februar. Es ist grau über der Stadt... Zeit für die nächste Winterlesung! Wieder laden Berliner Studierende zu einer literarischen Fahrt rund um den Globus. Bereits seit 2004 veranstaltet Schauspieler Sebastian Zett die Reihe, die jährlich stattfindet.
Das Programm wird vom Basiskurs Schauspiel bestritten: nach der Devise 'Ich lese aus meinem Lieblingsbuch' haben die Teilnehmenden Texte ausgewählt, die ihnen wichtig sind. So reicht die Bandbreite von der Kurzgeschichte bis zum Drama, vom Gedicht bis zum Brief.
Der Basiskurs ist ein Grundlagenkurs und läuft seit Oktober 2018. Um den Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, erste Bühnenerfahrungen zu sammeln, wird der Kurs traditionell mit einer Lesung abgeschlossen.

Sebastian Zett ist Schauspieler, Regisseur und Coach. Er gründete 2004 das Berliner lux-theater, das er zehn Jahre lang leitete und für das er über 40 Inszenierungen auf die Bühne brachte; Gastspiele führten ihn u.a. nach Russland, England und Tschechien.
https://www.sebastianzett.com/

foto © promo
Veranstalter: Sebastian Zett, Berlin


*

*

Mi. 13.02.19, 20:30 Uhr

Short Cutz - Kurzfilmprogramm
A selection of award winning short movies and Q&A with the directors!
All films are shown with english subtitles.
Looking forward to seeing you there!

Eintritt frei! Free entry!
Shortcutz ist auf facebook

foto © promo
Veranstalter: Team shortcutz Berlin / Maria Pena, Hugo Sousa


*

*


Do. 14.02.19, 20:30 Uhr
Lesung

Romanpräsentation: Das Geheimnis der Welt
Lesung und Gespräch mit der Autorin Jesse Falzoi


"Niemand schenkt diesen Morden Beachtung, doch in ihnen ist das Geheimnis der Welt verborgen"  - 2666, Roberto Bolaño

Jesse Falzois erster deutschsprachiger Roman erzählt die Geschichte eines Geschwisterpaars, das sich fünfundzwanzig Jahre nicht gesehen hat und auf schmerzhafte Weise mit der Vergangenheit konfrontiert wird. Die Rückkehr in Sonjas Heimatstadt Lübeck bringt Erinnerungen zurück, die sie verunsichern und immer mehr von ihrem Alltag in Berlin entfernen. Um endlich hinter die Lügen und Geheimnisse zu kommen, die ihre Familie zerstört haben, begibt sie sich auf die Reise nach Cancún, Mexiko, wo ihr Bruder sich eine neue Existenz aufgebaut hat. Dort trifft sie Mr. Honecker, der mit einem sehr speziellen DDR-Vergnügungsprogramm ein Vermögen gemacht hat und erfährt auch, wie ihr Bruder sich seinen Lebensunterhalt verdient hat. Die nächste Station ist Mexiko Stadt, wo sie sich in Osvaldo verliebt und dadurch den Frauenmorden in Ciudad Juárez näher kommt, als ihr lieb ist. Die lang ersehnte Rückkehr nach Berlin und damit zum normalen Alltag erweist sich allerdings als Reinfall; alles, was ihr vorher Stabilität und Zufriedenheit gegeben hat, erscheint ihr sinnlos und fad, das abenteuerliche Leben, das sie mit Andis Wiederauftauchen entdeckt hat, hat ihren Appetit geweckt. Aber kann sie die Menschen, die sie lieben und brauchen, einfach im Stich lassen, so wie Andi damals?

Jesse Falzoi schreibt auf Deutsch und Englisch. Ihre Kurzgeschichten wurden in internationalen Magazinen und Anthologien veröffentlicht. Sie hat in den USA Creative Writing studiert und ist Lehrerin für Kreatives Schreiben in Berlin. Ihr Lehrbuch Creative Writing wurde vom Autorenhausverlag herausgebracht, ihr erster englischer Kurzgeschichtenband A Place to Be erscheint demnächst bei Bridgehouse Publishing, Manchester.


foto © privat

Veranstalterin: Jessica Falzoi, Berlin

*

*

Mi. 20.02.19, 20:30 Uhr

Der Literarische Salon 

Lesung und Gespräch - Moderation: Britta Gansebohm

Eintritt: 8 Euro/ ermäßigt 6 Euro (für Berlin-Ausweisträger & Studenten)Da die Platzkapazität begrenzt ist, sind Reservierungen erwünscht unter: britta.gansebohm@salonkultur.de oder telefonisch unter 0175-52 70 777. Weitere Informationen unter: www.salonkultur.de und Facebook: Der Literarische Salon - das Original
Veranstalterin: Britta Gansebohm, Berlin


*

*


Fr. 22.02.19, 21:00 Uhr
Storytelling in Berlin
Berlin is a magnificent city boasting so many lateral thinking, beautiful minds. All of us drafted here together into a cosmic melting pot of culture, kitsch and socks and sandals. Storytelling is what keeps culture and traditions alive and without it we would all be lost for words and wisdom. Our last story telling evening was such a lovely experience, we are returning with another. 
Hosted by Comedian Amelia Jane Hunter, storytellers are invited to share their experiences and stories relating to the monthly theme.
The show will be in english.

Always a magnificent evening of truth, authenticity and joy wrapped in the velvet cove of intimacy in the backroom of Z Bar.
Stories with Spine always welcomes new story tellers, if you have a story relating to the theme; please get in touch!
Come join us for the another Stories with Spine!

https://www.facebook.com/berlinstorytelling/

foto © promo
Veranstalterin: Amelia Jane Hunter - https://www.facebook.com/amelia.j.hunter.9


*

*
Sa. 02.03.19 , 20:30 Uhr

Buchveröffentlichung
M. A. Littler liest aus seinem neuen Buch 'Love Is An Ancient Disease' mit Gastautor Sven Heuchert


Die beiden Autoren oszillieren in ihren Werken zwischen alttestamentarischer­ Wucht, konziser Lakonie und Open Heart Surgery, lebensgefährlichen Operationen am Herzen des lyrischen Ich. In verknappter bis rauschhafter Sprache entwerfen sie Elegien der Tristesse, präzise Beobachtungen einer allumfassend gewordenen Einsamkeit, düstere Visionen des vollklimatisierten Albtraums.
https://www.facebook.com/MARCALEXANDERLITTLER/



Veranstalter: M.A. Littler, Berlin
*

*

Sa. 16.03.19 , 20:30 Uhr
Berto – das italienische StandUp

Finalmente ritorna, il primo stand up comedy show in italiano a Berlino!

The Comeback: THE DARK SIDE OF BERTO

Inspiriert von André Bretons Anthology of Black Humor und den bissigen Atmosphären des deutschen Kabaretts in der Weimarer Republik, ist The Dark Side of Berto eine Comedy Show über "die dunkelsten Themen dieser dunklen Zeiten".
Die dunkle, groteske Seite verspricht zutiefst politisch inkorrekt zu sein, ein kraftvoller Appell an Freiheit und Lachen, fast bis zum Fatalismus, um sich in den Jahren der Krise in Europa der kulturellen und sozialen Dekadenz zu stellen.
Die Komiker 
Agata Spinelli und Umberto Protopapa wechseln sich ab zusammen mit ihren Gästen einer unverschämten und respektlosen Show Leben zu geben.
Eintritt frei, Spende wilkommen!

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/BERTOItalienischeStandup/


Veranstalter: Agata Spinelli / Umberto Protopapa, Berlin

*

*

nach oben

*

*