Vsual
Profil
Kulturprogramm
Kinoprogramm Z-inema
Geschichte & Namen
Künstler & Partner
Rent a cinema
Cocktailkarte
Impressum



KULTURPROGRAMM NOVEMBER 2018

*

Do. 01.11.18, 20:30 Uhr, Lesung: Bruce Stirling John Knox
Fr. 02.11.18, 20:00 Uhr: Best of Chips - Alternative German Comedy
So. 04.11.18, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Mo. 05.11.18, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema: Fernsehfriedhof.de
Di. 06.11.18, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema: Mandy
Mi. 07.11.18, 20:00 Uhr: Tricktisch #115
Do. 08.11.18, 20:30 Uhr, Der Literarische Salon: Nikita Afanejew
Fr. 09.11.18, 20:30 Uhr: Berto – italienische StandUp Comedy
Sa. 10.11.18, 21:00 Uhr: Lesershow (Lesebühne)
So. 11.11.18, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Di. 13.11.18, 19:30 Uhr
Kino Z-inema: Der Fan/Mein schönster Sommer
Mi. 14.11.18, 20:30 Uhr: Short Cutz - Kurzfilmprogramm
Sa. 17.11.18, 21:00 Uhr, live: Abstract Nympho
So. 18.11.18, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Mo. 19.11.18, 20:00 Uhr: Freihafen – offene Lesebühne
Di. 20.11.18, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema: Mandy
Mi. 21.11.18, 20:00 Uhr: Doktoranden – Slam
Do. 22.11.18, 20:30 Uhr, Der Literarische Salon: Gernot Wolfram
Fr. 23.11.18, 21:00 Uhr, Vortrag: Jack Parsons & the O.T.O.
Sa. 24.11.18, 20:30 Uhr: The Berlin Offensive – Dark Comedy
So. 25.11.18, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Mo. 26.11.18, 20:00 Uhr, Europa Salon: Michaela Wiegel / "Macron"
Di. 27.11.18, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema: Orgy of the Dead
Do. 29.11.18, 21:00 Uhr: Directors Lounge
Fr. 30.11.18, 21:00 Uhr: Storytelling in Berlin


*

Sa. 10.11.18, 21:00 Uhr

Heute zum letzten Mal!
Lesershow - Neue Geschichten und Lieder aus Berlins Mitte
Handgemachte Premium-Unterhaltung mit ausgelassener Fröhlichkeit. Seit über zehn Jahren mit Thilo BockMartin Goldenbaum, RobertRescue, Frank Sorge und hervorragenden Gästen der Berliner Lesebühnen & Poetry Slams
Zu Gast heute: AHNE !

Infos: www.lesershow.de & www.facebook.com/lesershow



flyer © promo
Veranstalter: Robert Rescue, Berlin

*

*

Sun. / Nov. 11 + 18 + 25
20:00 Uhr / 8 pm

Adorable Idiots
English Comedy Open Mic
Adorable idiots is a free English-language standup comedy open mic hosted by the ever-adorable Zackarias Branzell and Brittni Bowering. Every Sunday night they will bring you a healthy line up of 7-8 standup comedians, all doing their best to make you laugh. You can expect anything from professionals working on new bits to newbies trying comedy for the first time!
It’s fun, it’s exciting, it’s Adorable Idiots.

- free entry, donations welcome -

Line Up:

Nov. 11  https://www.facebook.com/events/192626604967233/

Nov.18  https://www.facebook.com/events/522813081527045/

Nov. 25  https://www.facebook.com/events/645452495856859/

facebook: https://www.facebook.com/Adorable-Idiots-Comedy-Open-Mic-In-Mitte

Veranstalter: Brittni Bowering und Zackarias Branzell, Berlin

*


*

Mi. 14.11.18, 20:30 Uhr

Short Cutz - Kurzfilmprogramm
A selection of award winning short movies and Q&A with the directors!
All films are shown with english subtitles.
Looking forward to seeing you there!

Shortcutz ist auf facebook

Eintritt frei! Free entry!

foto © promo
Veranstalter: Team shortcutz Berlin / Maria Pena, Hugo Sousa


*

*

Sa. 17.11.18, 21:00 Uhr

live
Abstract Nympho

Rahel Preisser (voc./noise-interventions) & Ghazi Barakat aka Pharoah Chromium (rauschpfeife/electric wind instrument) 

und ISOTOP
(Freie Komposition moderner Klassik für Violine, Cello und Piano) 

soundcloud -  soundcloud

foto © promo
Veranstalter: Rahel Preisser/Ghazi Barakat, Berlin

*

*

Mo. 19.11.18, 20:00 Uhr

Freihafen - offene Lesebühne
Textforum - ein Abend für Gedichte und Geschichten.
Willkommen sind alle, die selber gerne schreiben und lesen, die einfach zuhören oder sich über die Texte austauschen möchten.
Jeder Abend steht unter einem Motto. Die Texte sollen sich locker darauf beziehen. Die Lesezeit liegt bei maximal 10 Minuten. Vor und nach der Lesung ist Zeit und Raum für anregende Gespräche in gemütlicher Atmosphäre. Thema heute: 'Wegweiser'
Eintritt frei!
http://www.tintenschiff.de/Freihafen.html

Veranstalter: Gruppe Tintenschiff, Berlin

*


*

Do. 22.11.18, 20:30 Uhr

Der Literarische Salon 

Buchpremiere „Die Kunst, für sich selbst zu sprechen“
Lesung & Gespräch mit dem Autor
Gernot Wolfram, Moderation: Britta Gansebohm

Dieser Essay ist ein leidenschaftliches Plädoyer für sich selbst zu sprechen. Es ist zugleich - in aller Kürze - eine kleine Kulturgeschichte der gutgemeinten Vereinnahmungen. Etwa von Geflüchteten durch Ehrenamtliche, die deren Geschichte so vortragen als wären es ihre eigene. Sogenannte Fremde haben eben nicht nur Feinde, sondern mitunter auch überfürsorgliche Freunde, die aus ihnen hilfsbedürftige Exoten machen. Der Essay portraitiert ohne moralischen Zeigefinger einige der Irrtümer, Falschdarstellungen und oft auch unfreiwillig komische Momente von Missverständnissen, die auftreten, wenn gegenseitiges Zuhören nicht stattfindet. Wenn etwa von Künstlern Konzerte veranstaltet werden, bei denen Geflüchtete als Staffage in einem Chor auftreten oder osteuropäische Bürger klischeehaft als Europäer vom Rand dargestellt werden. Und selbst bei Philosophen wie Michel Foucault finden sich Stellen, die das Fremde als etwas Kostbar-Exotisches preisen, ohne dafür echte Belege zu erbringen.

Falsch verstandene Solidarität und übergriffiges Engagement können ebenso so viel Schaden anrichten wie Populismus oder sich wild verbreitende Verschwörungstheorien. Wenn der Einzelne jedoch ermutigt wird, seinen eigenen Standpunkt zu vertreten, aus sich heraus und ohne Zwänge von Gruppen und Ideologien, kann, so Gernot Wolfram, wieder ein Gespräch entstehen, in dem das Private und das Politische neu zueinander finden.

Der Berliner Autor macht sich in seinem Essay auf die Suche nach der Kraft von Menschen, die es gegen alle Widerstände schaffen, für ihre Anliegen selbst einzustehen und ihrer eigenen Stimme zu vertrauen. Ob es sich um Geflüchtete handelt, die es ablehnen, ständig als schweigsame Fremde vorgeführt zu werden, oder um ehemalige Waisenkinder, die in Uganda ein Dorf aus dem Nichts erschaffen oder um Künstler, die mitten in Bayern ein Hotel führen, in dem alle Beteiligten, einschließlich der Gäste, Mitspracherechte haben. Ansätze für die Stärke des Für-Sich-Selbst-Einstehens lassen sich überall finden.
Gernot Wolfram hat für diesen Essay in Uganda, Deutschland, Polen, Tschechien, Rumänien, Griechenland und der Schweiz recherchiert.

Gernot Wolfram, 1975 geb. in Zittau/Sachsen, lebt als Autor und Publizist in Berlin.
Er schreibt Essays, Romane, Erzählungen, Theatertexte und publizierte eine Vielzahl von Artikeln und Essays in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, WELT, der Süddeutschen Zeitung, taz und Jüdischen Allgemeinen. Wolfram schreibt vor allem über Grenzerfahrungen von Menschen, die zwischen verschiedenen Kulturen unterwegs sind oder sein müssen, und beschäftigt sich mit den „nomadischen Erfahrungen“ von Menschen in großen Metropolen.Im November 2018 erscheint sein neuer Essay "Die Kunst, für sich selbst zu sprechen" als Eigenproduktion der Bundeszentrale für politische Bildung.

- In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung -

https://www.facebook.com/events/1084538868375746/

foto © Arash Marandi

Eintritt: 8 Euro/ ermäßigt 6 Euro (für Berlin-Ausweisträger & Studenten). Platzreservierungen werden gerne angenommen unter: britta.gansebohm@salonkultur.de oder telefonisch unter 0175-52 70 777. Weitere Informationen unter: www.salonkultur.de und Facebook: Der Literarische Salon - das Original
Veranstalterin: Britta Gansebohm, Berlin

*

*

Fr. 23.11.18, 21:00 Uhr

"How Many Miles to Babylon?" – Jack Parsons & the OTO
Vortrag von William Thirteen (in engl. Sprache)
https://www.facebook.com/events/247287286145920/

Veranstalter: Ordo Templi Orientis, Berlin

*

*

Sa. 24.11.18, 20:30 Uhr

The Berlin Offensive - Dark Comedy Show in Mitte


The Berlin Offensive is a non-stop cavalcade of offensive humor, holocaust jokes, and vivid discussions of necrophilia. Three comics will take to the stage to discuss such wide ranging topics from pediatric cancer to why Germans love asparagus so much.
All those jokes that you secretly wanted to hear but should not have been uttered in polite company? Here they come.
Featuring A FREE SHOT (or more!)
 and the comedic stylings of:

Comedian Chris Doering (DDR), a former Kabarettist and current stand-up comedian. Chris enjoys long walks on the beach, a good Nazi joke followed by a fart joke, opening for Anthony Jeselnik, headlining international comedy shows in Germany, Czech Republic, UK, Netherlands, Hungary, Mexico, Austria, Poland and running comedy shows in Berlin, like Laughing Bearlin, The Berlin Offensive and Laughing Spree Comedy.

Perry Philippaios Stand-Up (UK) has been a mainstay of the Berlin comedy scene for the last three years. Half hare-brained philosopher, half opinionated troglodyte and possessing a unique style, he will have you laughing and wondering what the hell he is talking about! OK, mainly wondering what the hell he is talking about, but you’ll laugh too—and won’t regret having seen his high energy rantings at least once.

Carl H Dacko (SE) is a 180 cm tall, bearded Swedish stand-up comedian, doing jokes, bits, observations and faces on the Berlin comedy scene.
Carl’s comedy is mostly about his relationships and the behavior of humans and animals around him. This can sometimes go to dark places, but in a friendly happy way 🙂

Purdy Hölsom (US) is a musical comic from NC (editor’s note: We believe this to be some biker gang or obscure state in the USA, or whatever). She’s classically trained in not giving a fuck.

The evening is hosted by Nir S (IL), an Israeli comic who has performed in the US, Germany, the Czech Republic, the Netherlands and Israel. He has come to Germany to, as he says, “make Germans feel uncomfortable as a form of reparations”; he would prefer to date Germans to achieve his goal, but sadly German women have intelligence, common sense, and eyes — therefore he’s forced to do comedy instead. His combination of dark humor, self-deprecation, and obscene “dad jokes” will leave him in stitches, because you are very likely to stab him after his set.

The show is ticketed - get tickets online at:
https://berlinoffensive.com/event/s2-03-headliner-chris-doering/details/


"Ages ago, in eons long lost to the annals of history, three comedians met - 
and bonded over their shared joy of dick jokes.
And now we're here."

https://www.facebook.com/events/245939712786876/

flyer © promo
Veranstalter: Chris Döring, Berlin
https://www.facebook.com/TheBerlinOffensive/

*

*

Mo. 26.11.18, 20:00 Uhr

Pulse of Europe – Lesung & Diskussion

Michaela Wiegel: "Macron"

Veranstalter: Pulse of Europe / Peter Funk, Berlin

*

*

Do. 29.11.18, 21:00 Uhr

Directors Lounge - contemporary art and media

... präsentiert Positionen zeitgenössischer Videokunst

www.directorslounge.net

Veranstalter: Klaus W. Eisenlohr, Berlin


*

*
Fr. 30.11.18, 21:00 Uhr
Storytelling in Berlin
Berlin is a magnificent city boasting so many lateral thinking, beautiful minds. All of us drafted here together into a cosmic melting pot of culture, kitsch and socks and sandals. Storytelling is what keeps culture and traditions alive and without it we would all be lost for words and wisdom. Our last story telling evening was such a lovely experience, we are returning with another. 
Hosted by Comedian Amelia Jane Hunter, storytellers are invited to share their experiences and stories relating to the monthly theme.
The show will be in english.

Always a magnificent evening of truth, authenticity and joy wrapped in the velvet cove of intimacy in the backroom of Z Bar.
Stories with Spine always welcomes new story tellers, if you have a story relating to the theme; please get in touch!
Come join us for the another Stories with Spine!

https://www.facebook.com/berlinstorytelling/

Today's topic: Bad influence

https://www.facebook.com/events/246147502746752/

foto © promo
Veranstalterin: Amelia Jane Hunter - https://www.facebook.com/amelia.j.hunter.9

*

*


nach oben

*

*

KULTURPROGRAMM DEZEMBER 2018


*

So. 02.12.18, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic

Mo. 03.12.18, 20:00 Uhr, Kino Z-inema: Fernsehfriedhof.de
Di. 04.12.18, 20:00 Uhr, Kino Z-inema: Fugitive Girls
Mi. 05.12.18, 20:00 Uhr: Tricktisch #116
Do. 06.12.18, 20:30 Uhr, Der Literarische Salon: Carsten Schmidt
Fr. 07.12.18, 20:00 Uhr: Best of Chips - Alternative German Comedy
Sa. 08.12.18, 20:30 Uhr: Verlagshaus Berlin / Leseabend
So. 09.12.18, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Mo. 10.12.18, 20:00 Uhr, Europa Salon: - tba -
Di. 11.12.18, 20:00 Uhr, Kino Z-inema: November
Mi. 12.12.18, 20:30 Uhr: Short Cutz - Kurzfilmprogramm
Do. 13.12.18, 20:30 Uhr, Der Literarische Salon: Jaafar Abdul Karim
Fr. 14.12.18, 20:30 Uhr: Sex, Drugs & LiteraTOUR 2018
Sa. 15.12.18, 20:30 Uhr:
Samuel Lenz - Mindmagic
So. 16.12.18, 20:00 Uhr: Adorable Idiots - English Comedy Open Mic
Mo. 17.12.18, 20:00 Uhr: Freihafen – offene Lesebühne
Di. 18.12.18, 20:00 Uhr, 
Kino Z-inema: November
Fr. 21.12.18, 21:00 Uhr: Storytelling in Berlin
Sa. 22.12.18, 20:30 Uhr, Improv Theatre: Drunk Classics
Mo. 24.12.18: Geschlossen / closed
Di. 25.12.18: Geschlossen / closed

Mi. 26.12.18, 
20:00 Uhr: Best of Chips - Alternative German Comedy
Fr. 28.12.18, 21:00 Uhr, Konzert: Contre-Jour Shot
Sa. 29.12.18, 20:30 Uhr: The Berlin Offensive – Dark Comedy
Mo. 31.12.18: Geschlossen / closed

*
Mo. 03.12.18, 20:00 Uhr

FERNSEHFRIEDHOF.DE … die kollektive Schau der flimmernden Fernsehleichen:
"Denn das ist das Gesetz in dieser Welt: Der Weg der Menschen – der guten wie der schlechten – der endet auf dem Friedhof. Der Weg des Fernsehens – des guten wie des wahnsinnigen, des gruseligen, des unmöglichen Fernsehens – der endet auf: FERNSEHFRIEDHOF.DE"

Heute: KRËËPY ËASTGËRMAN PÏKTURËS
DDR-Darstellungen im englischsprachigen TV

Info unter: http://www.fernsehfriedhof.de/  

- Eintritt frei / Spenden willkommen -




foto/montage © reproducts
Veranstalter: Stefan Eckel / reproducts, Hamburg

*

*

Do. 06.12.18, 20:30 Uhr

Der Literarische Salon 

Buchpremiere "Ausgekafkat" von & mit Carsten Schmidt

Carsten Schmidt liest aus seinem Debütroman
„Ausgekafkat. Ein Lebensversuch im Land der Dichter und Denker“ 
Lesung mit Gespräch - Moderation:
Britta Gansebohm

„Ausgekafkat“ ist ein Gesellschaftsroman, der zeigt, wie sich Intellektuelle manchmal so weit von der realen Welt entfernen, bis sie nirgendwo mehr ankommen – und ihren Träumen und falschen Vorstellungen im angeblichen Land der Dichter und Denker erliegen.
Ausgehend von einem Racheakt an dem umstrittenen Literaturprofessor Gothial im Herbst 2010 an der Berliner Brecht-Universität, werden durch Rückblenden ins brandenburgische Zehdenick der 80er Jahre sowie Kameraschwenks ins heutige Istanbul und Afghanistan die Hintergründe der Tat und das Umfeld der einstigen Germanistikstudentin Tabea Thuleweit beleuchtet.
Während Tabea die Strafe für ihre Gewalttat in Moabit und Hessen hinter Gittern absitzt, erfährt ihr Freund in Istanbul von ihrer Haft. Tabeas Bruder Friedrich ist als Bundeswehr-Arzt lebensbedrohlichen Situationen im umkämpften Afghanistan ausgesetzt.
In szenischer Darstellung erzählt Carsten Schmidt davon, wie eine verzweifelte Frau ganz langsam erkennt, worin ihre Irrtümer liegen. Er beschreibt die Arroganz der akademischen Welt ebenso wie die ignorante Haltung vieler Nicht-Akademiker. Carsten Schmidt zeigt in seinem Debütroman, wie die Welten sich ohne Fremdwörter begegnen können.

Carsten Schmidt, geb. 1978 in Rostock, studierte Deutsch, Englisch und Geschichte in Rostock, Potsdam und Bradford (UK). Er arbeitet als Übersetzer, Texter und Konzepter und lektoriert Buchprojekte für Autor*innen verschiedener Verlagshäuser in der Schweiz, Österreich und Deutschland.
Seit über 15 Jahren ist er mit eigenen Texten auf Lesebühnen zu erleben. Gedichte und Kurzgeschichten fanden Aufnahme in mehreren Anthologien; für Kulturmagazine verfasste er über 200 Rezensionen. 2010 erschien seine literarische Biographie „Kafkas fast unbekannter Freund : das Leben und Werk von Felix Weltsch (1884 – 1964)“ (zugl. Dissertation an der Universität Potsdam 2008). In den Jahren 2014 und 2015 war er Autor der „morgenstoern-Kolumnen“ des Kabarett-Portals stoersender.tv. Seit 2011 lebt Carsten Schmidt in Berlin. „Ausgekafkat“ ist sein erster Roman.

https://www.facebook.com/events/175710800037752/


foto © Susanne K. Seidler

Eintritt: 8 Euro/ ermäßigt 6 Euro (für Berlin-Ausweisträger & Studenten). Platzreservierungen werden gerne angenommen unter: britta.gansebohm@salonkultur.de oder telefonisch unter 0175-52 70 777. Weitere Informationen unter: www.salonkultur.de und Facebook: Der Literarische Salon - das Original
Veranstalterin: Britta Gansebohm, Berlin


*

*

Fr. 07.12.18, 20:00 Uhr (Einlass 19:45 Uhr)

Chips und Joghurt Comedy gibt's an diesem Freitag mit einem neuem Konzept. Vier der besten Berliner Comedians treten mit ihren neuesten und besten Minuten auf. Euch erwartet ein ganz besonderer Abend wenn ausgewählte Künstler endlich lange Auftritte spielen:
Willkommen bei Best of Chips!
Alles in entpannter Atmosphäre diesmal in der sehr schönen Z-Bar Berlin. Die Bar ist ab 19:00 Uhr geöffnet. Einlass in den Veranstaltungsraum (rauchfrei): 19:45 Uhr, Showstart: 20:00 Uhr. Um eine angemessene Spende wird gebeten!

Mit Daniel Wolfson, Kawus Kalantar und Gästen!

foto © promo
https://www.facebook.com/ChipsundJoghurt/

Veranstalter: Kawus Kalantar, Berlin

*


*

Do. 13.12.18, 20:30 Uhr

Der Literarische Salon 

Buchpräsentation "Fremde oder Freunde? Was die junge arabische Community denkt, fühlt und bewegt"

Lesung und Gespräch mit dem Autor Jaafar Abdul Karim
Moderation: Britta Gansebohm

Ich bin ein Teil dieses Landes. Es geht darum, sich selber zu integrieren und zum Teil Deutschlands zu machen und nicht darauf zu warten, dass andere das erledigen.“ - Jaafar Abdul Karim

Der mehrfach preisgekrönte Moderator und Deutsche Welle Reporter Jaafar Abdul Karim gilt als Vermittler zwischen der deutschen und der arabischen Community: politisch unabhängig, mutig und frei. Er moderiert die arabischsprachige, in Berlin produzierte Sendung "Shabab Talk", in der junge Leute aus Deutschland und arabischsprachigen Ländern über gesellschaftliche Themen streiten und in Dialog miteinander treten. „Shabab“ ist das arabische Wort für Jugend. Die arabische Jugend zeigt sich äußerst interessiert, wenn in der Sendung über Themen wie Frauenrechte, Homosexualität, Umgang mit Traditionen und Werten gesprochen wird. „Shabab Talk“ erreicht ein Millionenpublikum.

In seinem ersten Buch „Fremde oder Freunde?“ vereint Jaafar Abdul Karim Sachinformationen mit journalistischer Reportage und Porträts. Zugleich erzählt er sehr persönlich von seinen Begegnungen, Erfahrungen und von Menschen, die er begleitet hat. Er vermittelt spannende und bislang unbekannte Einblicke in Themen, die die arabische Community in Deutschland sowie die Jugendlichen im Sudan, Tunesien, Jordanien und Saudi Arabien bewegen. Er berichtet u.a. von Polygamie in Deutschland, dem Kampf von mutigen Frauen und Homosexuellen für ihre Freiheit und ihre Rechte, aber auch vom schwierigen Ankommen der Geflüchteten in Deutschland und den Hürden der Integration, von kleinen Momenten des Glücks und großen Herausforderungen. Jaafar Abdul Karim zeigt in seinem Buch auf, wo sich die arabischen Gesellschaften heute befinden.

Jaafar Abdul Karim, geboren 1981 in Liberia, wuchs im Libanon und in der Schweiz auf. Er studierte Medieninformatik an der TU Dresden sowie am Institut National des Sciences Appliquées in Lyon und absolvierte einen Regiekurs an der London Film Academy. Seit 2011 ist er Moderator und Verantwortlicher Redakteur der arabischsprachigen Jugendsendung „Shabab Talk“ der Deutschen Welle. Beim Festival des arabischen Radios und Fernsehens in Tunesien wurde "Shabab Talk" als beste Talkshow mit Gold ausgezeichnet. Seit September 2015 schreibt er bei "Zeit Online" die Kolumne "Jaafar, shu fi?" ("Jaafar, was geht?") auf Deutsch, Englisch und Arabisch. Für die Deutsche Welle und "Spiegel Online" führt er seit Oktober 2015 einen Videoblog, in dem er unter anderem aus einer Berliner Flüchtlingsunterkunft und von einer Pegida-Demonstration berichtete. Die Arbeit führt ihn durch Europa, nach Nordafrika und in den Nahen Osten. Jaafar Abdul Karim kann durch seine Mehrsprachigkeit in unterschiedliche Kulturen eintauchen, ist überzeugter Deutscher und Weltbürger gleichermaßen.

foto © Dennis Dirksen

Eintritt: 8 Euro/ ermäßigt 6 Euro (für Berlin-Ausweisträger & Studenten). Platzreservierungen werden gerne angenommen unter: britta.gansebohm@salonkultur.de oder telefonisch unter 0175-52 70 777. Weitere Informationen unter: www.salonkultur.de und Facebook: Der Literarische Salon - das Original
Eine Veranstaltung im Rahmen des gemeinnützigen Vereins „Freunde und Förderer des Literarischen Salons e.V.", Berlin

*

*

Fr. 14.12.18, 20:30 Uhr

Sex, Drugs & LiteraTOUR 2018

Benjamin Schmidt & M.Kruppe, zwei rotzig philosophische Bohémes, lesen aus ihren aktuellen Büchern „Und in mir Weizenfelder“ & „Fick die Musen“. In Begleitung verschiedener Gäste präsentieren sie ihre spontan-chaotische Punkrockliteratur voller Poesie und schwarzem Humor und nehmen im ständigen Dialog mit sich und dem Publikum kein Blatt vor den Mund.
Mit dabei sind als besondere Gäste Dirk Bernemann & It's katimaniac!

https://www.facebook.com/events/311396999623857/


flyer © promo

Veranstalter: Benjamin Schmidt, Berlin

*

*

Sa. 15.12.18, 20:30 Uhr

Samuel Lenz
Mindmagic - Eine Welt für sich.

An diesem Abend ist kein Gedanke sicher; hier werden Geburtsdaten vorhergesagt, Lügen erkannt und rechnerische Höchstleistungen vollbracht. Eine Zusammenstellung aus Zauberkunst, Körpersprache, Psychologie und Suggestion ist die Grundlage dieser Show, welche jeden Zuschauer aus dem Alltag heraus hin zu einer Traumwelt führen wird.
Erleben Sie Momente, in denen Sie an der Wirklichkeit der Dinge zweifeln und die Realität auf den Kopf gestellt wird. Keine Angst, die wirklich geheimen Dinge behält Samuel Lenz für sich... Der Abend wird begleitet mit professioneller Livemusik!
https://www.samuellenz.com/


foto © promo
Veranstalter: Samuel Lenz, Neu-Isenburg

*

*

Sat. 22.12.18, 20:00h
Improv Theatre




flyer © promo
Veranstalterin: Summer Banks, Berlin

*

*
- Montag 24.12.2018 & Dienstag 25.12.2018 geschlossen -
- Closed on Monday 24th and Tuesday 25th of December -


*

*

Fr. 28.12.18, 20:00 Uhr

Christoph Schauer "Contre-Jour Shot" Concert

https://www.facebook.com/events/167416937068351/

*

*

Sa. 29.12.18, 20:30 Uhr

The Berlin Offensive - Dark Comedy Show in Mitte


https://www.facebook.com/events/345430079548169/

*

*

nach oben


*