visual         Z-inema Kinoprogramm  


Dezember 2018 


Bevor das Z-inema eine kleine Pause bis zum Neuen Jahr einlegt geben wir nochmal
alles um dem erwartungsfreudigen Publikum Kino jenseits des Mainstreams zu
präsentieren.

Mit FUGITIVE GIRLS erlebt die restaurierte Fassung eines US-Exploitation Klasikers
ihre deutsche Uraufführung!

Den bundesweiten Start von NOVEMBER, einem ungewöhnlichen Phantastischen
Film, so schön und entrückt wie ein Traum konnten wir uns natürlich auch nicht
entgehen lassen…

Welcome to the wild side of cinema!

Dienstag 04. 12. 18 20:00 Uhr
FUGITIVE GIRLS
(USA 1974) Directed by: Stephen C. Apostolof, Cast: Jabie Abercombe, Renee Bond, Ed Wood ua.

TRAILER hierklicken / click here



Nach ORGY OF THE DEAD ein weiterer, gemeinsamer Film von Stephen C. Apostolof
und Ed Wood. Die beiden schufen mit FUGITIVE GIRLS eine wahre Perle des Exploitation Films!

Wir freuen uns die restaurierte Fassung des Films, deren digitale 2K Abtastung auf
dem original 35mm Negativ des Films basiert, mit freundlicher Unterstützung des
US Distributors „Vinegar Syndrome“ und Chris Apostolof, dem Sohn des Regisseurs zeigen zu können.

Ed Wood hat nicht nur, zusammen mit Stephen C- Apostolof das Drehbuch geschrieben,
sondern ist auch Darsteller, gleich in drei (!!!) verschiedenen Rollen im Film zu sehen.

Inhalt: Das Mädchen Dee wird von ihrem Freund in einen Überfall, mit tödlichem Ausgang,
auf einen Spirituosenladen verstrickt. Sie wird zu einer Haftstrafe, in einem Gefangenenarbeitslager
für Frauen verurteilt, wo sie schnell vier anderen gewalttätigen Insassinnen ausgeliefert ist,
die sie in ihren gewagten Fluchtplan zwingen. Die fünf Flüchtigen Frauen begeben sich auf brutalen
und blutigen Trip durch eine Wüstenlandschaft, zu einem geheimnisvollen Ort, der angeblich einen
vergrabenen Koffer voller Geld birgt!
-----------------------------------------------
Another film by Stephen C. Apostolof and Ed Wood at Z-inema after ORGY OF THE DEAD.
With FUGITIVE GIRLS the two created a true classic of exploitation film! We are pleased to announce
the restored version of the film. A digital 2K transfer of the original 35mm negative, under courtesy
of the US distributor "Vinegar Syndrome" and Chris Apostolof, the director's son.

Ed Wood not only wrote the screenplay together with Stephen C-Apostolof.
He is also seen as an actor in three (!!!) different roles.

Story: Beautiful Dee is implicated in a fatal liquor store shooting committed by her boyfriend.
Sent to an all-female work camp, she quickly finds herself at the mercy of four other violent
and sex crazed prisoners who force her into their daring escape plan.
Once on the outside, the five fugitives embark on a brutal and sex filledrampage across the countryside,
while making their way to a mystery site rumored tohave a buried suitcase full of money!
____________________________________________________________________

Dienstag 11. 12. 18. und 18. 12. 18 jeweils 20:00 Uhr
NOVEMBER
(Estland/Niederlande/Polen 2017) Regie: Rainer Sarnet, Darsteller: Dieter Laser,
Taavi Eelma, Rea Lest, OmU

TRAILER hier klicken / click here



Herbst in einem Dorf in Estland. Werwölfe, Geister und die Pest treiben ihr Unwesen,
während die Bauern versuchen, den Winter zu überleben. Und dafür ist jedes Mittel recht!
Es wird gestohlen, betrogen, die Menschen verkaufen ihre Seelen.
In diesersonderbaren Welt treffen sich zwei junge Menschen und erleben einen November
voll seltsamer Ereignisse.

Regisseur Rainer Sarnet hat dieses dunkle Erwachsenenmärchen, frei nach Andrus Kivirähks
Erfolgsroman „Rehepapp“, in kontrastreichem Schwarzweiß inszeniert.

„Im Durchschnitt sechs Kinofilme werden in Estland jährlich produziert –
und die meisten erlangen über die Grenzen des Baltikums hinaus kaum Verbreitung.
Die Filme von Rainer Sarnet mit ihren surrealen Bildkompositionen bilden eine seltene Ausnahme.
So besticht bereits seine Dostojewski-Verfilmung „Der Idiot“ von 2011 mit einem ganz speziellen impressionistischen Look. Doch nun treibt der Regisseur seine
visuellen Ideen in seinem Mammutprojekt „November“ auf die Spitze.“ (filmstarts.de)

„Ein Kultfilm von morgen.“ (goEast)

„Phantastisch, wunderschön und ergreifend.“ (The Hollywood Reporter)
____________________________________________________________________

Vom 12. 12. 18, bis zum 07. 01. 18. legt das Z-inema eine kleine Weihnachts- und
Neujahrspause ein, bevor es wieder heißt:
Welcome to the wild side of cinema!
Bis dahin wünschen wir frohe Festtage!