visual         Z-inema Kinoprogramm  


März 2019 


Am 17. Februar ist Alejandro Jodorowsky, der Meister philosophisch- psychedelischer
Spielfilmkunst, 90 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlaß zeigen wir,
zum Auftakt unseres Filmprogramms im März, sein Meistertwerk EL TOPO.

Unfreiwillig komisch wird es dann, wenn sich
TEENAGERS FROM OUTER SPACE die Erde Untertan machen wollen.

Unsere Jean Rollin Retrospektive setzen wir fort, mit seinem Film DIE NACKTEN VAMPIRE
und mit LUZ präsentieren wir schließlich, zum Bundeskinostart,
den derzeit wohl vielversprechendsten, deutschen Genrefilm


Welcome to the wild side of cinema!



Dienstag 05. 03. 19 20:00 Uhr

EL TOPO
USA/Mexico 1970
uter spaceRegie: Alejandro Jodorowsky. Mit Alejandro Jodorowsky, Mara Lorenzio ua.
125 Min. Deutsche Fassung

TRAILER hier klicken



Die Mutter aller Midnight Movies!
Ein Mann in Schwarz reitet mit seinem nackten Sohn durch die Wüste. El Topo
der Todesengel ist ausgezogen, sich grausam an denen zu rächen, die das Land
in Blut ertränken. Als er unterwegs einer wunderschönen Frau ohne Namen
begegnet, macht sie ihm ein verführerisches Angebot: Besiege die vier besten
Meisterschützen des Landes und werde der größte Revolverheld aller Zeiten –
dann gehöre ich dir! Doch der Verführte wird verraten. Verletzt und halb tot
lässt sie ihn zurück. Viele Jahre später erwacht er in einer Höhle. Eine Gruppe
Aussätziger hat sich seiner angenommen und ihn gesund gepflegt. Die Zeit ist
gekommen, sich seinen Weg zurück in die Welt freizugraben…

EL TOPO begründete 1970 das Genre der
Midnight Movies. Verehrt von unterschiedlichen Künstlern, wie z.B. David Lynch,
Marilyn Manson und John Lennon beeinflusst und fasziniert diese einzigartige
Mischung aus Elementen des Italo-Western, Spiritismus, Groteske und Experimentalfilm
 bis heute Filmemacher auf der ganzen Welt.

EL TOPO ist einer der meistdiskutierten, kontroversesten Filme, aller Zeiten
_______________________________________________________________




Dienstag 12. 03. 19 20:00 Uhr

TEENAGERS FROM OUTER SPACE
USA 1959
Regie: Tom Graeff. Mit David Love, Dawn Bender ua.
72 Min. OV englisch

TRAILER  hier klicken / click here



Ausserirdische, böse Teenager sollen die Invasion der Erde vorbereiten, die als
Farm für Riesenhummer dienen soll, welche die Lieblingsspeise der Aliens sind.
Die Menschheit soll dabei als Futter für die Schalentiere herhalten. Einer der
bösen Buben ist dann aber gar nicht so böse, verliebt sich in ein Earthgirl und
nimmt den Kampf gegen seine Artgenossen auf…

Klingt bescheuert? ...ist es auch! ...und zwar so bescheuert, das es einen
Riesenspaß macht!

Die “Teenager” werden dabei übrigens, wie so häufig in US Filmen der 50er,
von Schauspielern dargestellt, die eher Ende 20 und Anfang 30 sein dürften...“
.......................

Creatures from outer space come to Earth after searching the universe for an ideal home.
Their mission is to find grazing territory for their livestock of gargons.
The gargons are crab like land crustaceans that grow as big as a house in a day.
Naturally, they find humans more appetizing than grass, and a good alien helps the Earthlings battle
the evil forces with their disintegrating ray gun.


-rottentomatoes.com
________________________________________




Dienstag 19. 03. 19 20:00 Uhr

RETROSPEKTIVE JEAN ROLLIN NO. 3:
DIE NACKTEN VAMPIRE

Frankreich 1970
Regie: Jean Rollin. Mit Oliver Martin, Caroline Cartie ua.
85 Min., Deutsche Fassung

TRAILER  hier klicken



Pierre Radamante wird des Nachts Zeuge eines mysteriösen Geschehens: Eine
junge Frau wird von einer Gruppe von Gestalten mit bizarren Tiermasken
verfolgt. Er will ihr zu Hilfe eilen, kann jedoch nicht verhindern, dass sie von
ihnen erschossen wird. Eine der grotesken Figuren trägt die scheinbare Tote
auf ein herrschaftliches Anwesen - mit Unbehagen realisiert Pierre, dass es
seinem Vater gehört. Es gelingt Pierre, sich unerkannt Zugang zum Gebäude
zu verschaffen: Zu seinem Schrecken wohnt er einem Ritual einer Selbstmord
frönenden Sekte bei! Pierre traut seinen Augen nicht, als die für tot gehaltene
junge Frau quicklebendig erscheint und das Blut einer Selbstmörderin trinkt…


„Rollin vermischt Sci-Fi- und Gothic-Elemente ohne zu versuchen jemanden
wirklich zu erschrecken, doch sein poetischer Einschlag hält das Werk davon ab
eine grässliche Kollision von kontrastierenden Stilen zu sein.“

-nischenkino.de
_______________________________________________________________




Dienstag 26. 03. 19 20:00 Uhr

LUZ
Deutschland 2018
Regie: Tilman Singer. Mit Luana Velia, Julia Riedler, Jan Bluthardt ua.
70 Min, Deutsche Fassung

TRAILER hier klicken



Sie war der Schrecken der Klosterschule. Früher mal. Konnte Mitschülerinnen
Krankheiten und Schwangerschaften einreden. Feierte in der Kirche schwarze
Messen. Inzwischen ist Luz Taxifahrerin in Köln. Wo aber ist das Böse hin, das
in ihr gesteckt hatte?

Tilman Singers Hochschulabschlussfilm, gedreht in 16mm, ist ein wunderbar
beunruhigendes Experiment in den Möglichkeiten von Performanz und
Improvisation. Kurz, unheimlich und intensiv.

„A wildly inventive take on the demonic possession genre.“ (Bloody Disgusting)